Aus einem Taufgeschenk wurde eine ganze Kollektion

 

Der Schritt in die Selbstständigkeit war schon abgeschlossen, als meine Nichte ihr erstes Kind erwartete. Damals ist die Idee der ersten Lederhose für Babys mit jedem Tag weiter gewachsen.

Bequem sollte sie sein, einfach zum Anziehen und natürlich muss die Windel mit rein passen. Nach einigen Probeversuchen war die erste Lederhose dann bereit zum verschenken.

Der ersten Baby-Lederhose folgten viele weitere. Schließlich wurde auch das erste Dirndl kreiert. Hierbei konnten noch viel mehr Stoffe, Muster und Schnitte verarbeitet werden.

Während dieser Zeit haben wir die Marke Näherei Allerlei gegründet und auch unseren ersten Online-Shop eröffnet. Die Verkaufszahlen der Trachten-Kollektion, die für Babys bequem zu tragen sind, stiegen immer weiter an. Durch diesen Erfolg konnten daher auch immer mehr Ideen umgesetzt werden. Schon bald stickten wir auf einige Kleidungsstücke den Namen oder Spitznamen des Babys.

Außerdem gab es weitere Accessoires wie Mützen und Halstücher passend zu Dirndl und Lederhose. Auch eine Jacke im bayrischen Trachtendesign durfte in der Kollektion nicht fehlen. Diese wurden natürlich auch passend zu den anderen Teilen designt.

Die Ideen gingen nicht aus. Neben Kleidungsstücken fürs Baby entstand auch bald ein weiteres extrem praktisches Accessoire; der Wickel(t)raum. Hierbei handelt es sich um eine Tasche und eine abwaschbare Wickeldecke in einem. Zusätzlich gibt es noch integrierte Innentaschen für Windel, Feuchttücher & Co.

Ich bin mir sicher, dass mir die Ideen auch in Zukunft nicht ausgehen werden und wir den Shop immer mehr erweitern können.
 
Viel Spaß beim Stöbern!
Heike Krizsan